Die meisten heutigen Rentner haben ein komfortables finanzielles Polster. Foto: dpa

Heutigen Rentnern geht es finanziell besser als Berufstätigen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Emnid-Instituts. Warum Menschen im Ruhestand mit ihrem Einkommen besser auskommen.

Stuttgart/Bonn - Die Diskussion um die drohende Altersarmut verstellt manchmal den Blick auf die Gegenwart. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Postbank. Danach geben knapp 88 Prozent der Bundesbürger an, mit ihrem derzeitigen Einkommen auszukommen und die eigenen Bedürfnisse sowie die der Familie finanzieren zu können. Nur wenige sind auf zusätzliche Einkünfte angewiesen und jobben nebenbei. Jeder zehnte der Befragten gab an, dass sein Einkommen nicht ausreicht.

Auffallend ist das Ergebnis, wenn man nach Bevölkerungsgruppen unterscheidet. Laut Umfrage können 90 Prozent der Rentner, aber nur 85 Prozent der Berufstätigen ihre Bedürfnisse mit ihrem derzeitigen Einkommen finanzieren. Hier wird auch das Einkommen des Partners und ein Nebenerwerb berücksichtigt. Bei 54 Prozent der Rentner reicht sogar das alleinige Einkommen aus, von den Berufstätigen können nur 40 Prozent von einem Verdienst leben.

Rentner kommen mit weniger aus

Laut Statistischem Bundesamt betrug das Haushaltsnettoeinkommen deutscher Rentner im Jahr 2015 pro Kopf 1655 Euro, das Arbeitseinkommen lag mit 1722 Euro pro Kopf nur geringfügig höher. „Rentner benötigen in der Regel weniger laufende Mittel zur Deckung ihres Lebensunterhalts als junge Familien, da viele Güter bereits angeschafft und Immobilien abbezahlt wurden“, sagt Marco Bargel, Chefvolkswirt der Postbank.

Hintergrund der guten finanziellen Situation der Bundesbürger ist nach Einschätzung von Bargel die gute Konjunktur. Die Arbeitslosenquote sei niedrig und die verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte seien seit ein paar Jahren kräftig gestiegen. „Dies hat in Verbindung mit einer außergewöhnlich niedrigen Inflation zu einer starken Zunahme der Realeinkommen geführt, sodass sich die Privathaushalte mehr leisten können.“

Emnid hat für diese Umfrage 1600 Interviews geführt. Befragt wurden Menschen ab 16 Jahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: