Hinter der historischen Fassade des Gerbers an der Ecke Tübinger/Sophienstraße wird die Lobby des Hotels liegen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Nach Monaten der Spekulationen hat der Eigentümer das Geheimnis gelüftet, was mit dem Obergeschoss des Gerber geschehen soll. Die Gerüchte haben sich nur teilweise erhärtet. Die Mieter werden in den kommenden Wochen informiert.

Stuttgart - Das Gerber wird in Zukunft ­etwas weniger Einkaufszentrum sein. Rund 150 Hotelzimmer und flexible Büroflächen sollen bis 2023 im Obergeschoss einziehen. Der Mietvertrag mit der Münchner Ruby- Gruppe ist unterschrieben. Vom Herbst 2020 an wird das Obergeschoss, wo derzeit unter anderem noch ein Buchladen, Bürobedarf und Mode zu finden sind, zu großen Teilen umgebaut. Lediglich in dem Bereich in Richtung Marienstraße bleibt alles beim Alten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: