Ein mutmaßlicher Einbrecher wird gesucht, er stahl eine Weinflasche, die er gleich trinken wollte. Doch das gelang ihm nicht. (Symbolbild) Foto: dpa-tmn

Ein offensichtlich verwirrter Mann bricht in ein Büro in Stuttgart-Mitte ein. Sein Tatwerkzeug: Lineal und Schere. Doch was der Mann danach tut, zeugt von geradezu absurder Dreistigkeit.

Stuttgart-Mitte - Bedrohlich habe der Mann nicht gewirkt und auch nicht betrunken. Ingrid Lotze, die Geschäftsführerin des Kulturzentrums Forum 3 in Stuttgart-Mitte sagt: „Der Mann wirkte ziemlich verwirrt“. Die Rede ist von einem mutmaßlichen Einbrecher, der am Donnerstagabend gegen 22 Uhr das Café des Kulturzentrums in der Gymnasiumstraße betrat und zunächst unbemerkt im dritten Stock in ein Büro einbrach.

Der unbekannte Mann hatte sich wohl eine Schere und Lineal aus den Geschäftsräumen des Forum 3 besorgt und damit eine Bürotür aufgehebelt. Doch seine Suche nach Geld und Wertgegenständen blieb erfolglos. Auf dem Rückweg durch das Café bemerkte ihn ein Kellner. Doch statt zu fliehen, griff der Tatverdächtige zu einer Weinflasche und setzte sich damit in den Hof, in der Absicht, diese dort zu trinken.

Mutmaßlicher Dieb konnte Wein nicht austrinken

„Unser Mitarbeiter hat ihm dann die Flasche abgenommen und ihn rausgeschmissen“, berichtet Lotze. Die Polizei hat nun eine Personenbeschreibung veröffentlicht und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Unbekannte ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, hat kurzes, schwarzes Haar, eine dünne Statur und wird auf 1,85 Meter Größe geschätzt. Zur Tatzeit trug er ein lila T-Shirt und eine dunkle Hose. Er sprach Deutsch.

In derselben Nacht wurde auch versucht ein Rolltor eines Lagerraums an der Fritz-Elsas-Straße aufzuhebeln. Wer Hinweise zu den Einbrüchen hat, kann die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990 3100 erreichen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: