Foto: dpa

Ein Einbruch hat die Abiturprüfungen in ganz Baden-Württemberg durcheinandergewirbelt.

Stuttgart - Nach dem Einbruch in ein Gymnasium in Weikersheim (Main-Tauber-Kreis) müssen in ganz Baden-Württemberg neue Abitur-Aufgaben für Geschichte und Gemeinschaftskunde ausgegeben werden.

Bereits in der Nacht zum Dienstag hatten Unbekannte den Tresor der Schule aufgebrochen und Briefumschläge mit den Aufgaben und Antworten für die Fächer geöffnet, wie das Kultusministerium am Donnerstag mitteilte.

Auch die versiegelten Umschläge für die anderen Fächer waren in dem Tresor - diese wurden den Angaben zufolge aber nicht geöffnet.

Per Kurierdienst sollen alle allgemeinbildenden Gymnasien im Südwesten am Dienstag die neuen Fragen gebracht bekommen.

Die Prüfungen in den beiden Fächern finden jedoch wie geplant am kommenden Mittwoch (21. April) statt. Alle Gymnasien sollen am Dienstag (20. April) per Kurierdienst die Ersatzaufgaben erhalten. Die Kosten für den Druck und Versand der neuen Unterlagen betragen laut Kultusministerium 6500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: