Wentworth MIller im Jahr 2017 in Dortmund Foto: Markus Wissmann/Shutterstock.com

Bei Schauspieler Wentworth Miller ist vor etwas weniger als einem Jahr Autismus diagnostiziert worden, wie er jetzt bei Instagram verraten hat. Eine Überraschung sei dies nicht für ihn gewesen.

Der besonders aus den Serien "Prison Break", "Legends of Tomorrow" und "The Flash" bekannte Schauspieler Wentworth Miller (49) hat Autismus. Das hat er bei Instagram öffentlich gemacht. "Wie bei jedem, hat mir das Leben in der Quarantäne Dinge genommen", eröffnet Miller seinen Beitrag. "Aber in der Stille, der Isolation, habe ich unerwartete Geschenke gefunden", führt er fort. Im kommenden Herbst sei es nun ein Jahr her, dass bei ihm Autismus diagnostiziert worden sei.

Neue Sichtweise auf fast 50 Jahre

Es sei ein "langer, fehlerbehafteter Prozess" gewesen, bis er die finale Diagnose bekommen habe. Miller wisse aber auch, dass viele Menschen nicht die Möglichkeit haben, überhaupt diagnostiziert zu werden. "Sagen wir, es war ein Schock, aber keine Überraschung", erklärt der Schauspieler. Er arbeite derzeit noch daran, die Entwicklungsstörung besser zu verstehen. Und er blicke unter neuen Gesichtspunkten auf fünf Dekaden an Erfahrungen zurück, was Zeit koste.

Miller wolle nun nicht zu einer "lauten, schlecht informierten Stimme im Raum" werden. Dadurch, dass er nun öffentlich mache, die Diagnose bekommen zu haben, wolle er nur darauf hinweisen, dass auch er Autismus habe, ohne dies zuvor gewusst zu haben. Er wolle auch nicht sagen, dass dies etwas sei, das er ändern wolle. Der Schauspieler habe sofort verstanden, dass Autismus ein zentraler Teil von dem ist, wer er sei - und von dem, was er erreicht habe. Nicht zuletzt bedankt Miller sich bei all den Menschen, die ihm in der Vergangenheit die Möglichkeit gegeben haben, mit der Welt auf seine Weise zu interagieren, auch wenn dies für die anderen vielleicht nicht immer Sinn ergeben habe.