Schon zum dritten Mal wurde auf dem Burgholzhof ein Repair-Café veranstaltet. Foto: Bürgerinitiative Burgholzhof

Tanzen, Wandern, Tischtennis spielen: Die Bürgerinitiative Burgholzhof bietet inzwischen vielerlei Aktivitäten. Seit neuestem setzt sie auch auf einen Webauftritt, um ihre Angebote sichtbarer zu machen.

Der Stadtteil startet jetzt durch, sagt Angela Riße, die Sprecherin der Bürgerinitiative Burgholzhof. Künftig sind unter der Web-Adresse www.initiative-burgholzhof.de der Veranstaltungskalender und die Aktivitäten und Beiträge sowie Wissenswertes zum Burgholzhof zu finden. Bewerkstelligt haben das Miro Sobotka und Ralf Armbruster. Außerdem gebe es die Möglichkeit, sich für den Bürgertreff-Verteiler oder verschiedene Whats-App-Gruppen anzumelden, berichtet Riße.

Die Mitglieder des Orga-Teams Dominique Jend, Monika Waibel, Arrafaine Mengestu und Angela Riße sind äußerst zufrieden, dass die meisten der in Workshops gesammelten Ideen auch praktisch umgesetzt werden konnten. Das ist auch der Beteiligung an der little pots-Projektreihe zu verdanken, die von der Flüwo, der Bürgerstiftung und den Stadtteilvernetzern gefördert wird, um Stadtteilinitiativen in Stuttgart zu beleben.

Theater, Repair-Café und Treffen für Alt und Jung

Beispielsweise gibt es regelmäßig Theaterangebote: Dreimal fand ein Kulturcafé mit Märchen statt, gespielt vom Figurentheater Tredeschin. Auch das Repair-Café fand schon dreimal statt. „Insgesamt wurden fast 50 Reparaturaufträge bearbeitet“, sagt Riße. Mehr als 20 ehrenamtliche Helfer waren involviert. Alle 14 Tage findet das Nachbarschaftscafé „Burgholzhof-Treff“ in Kooperation mit dem Ökumenischen Zentrum in deren Räumen statt. Hier engagieren sich Iris Sauerwein und Veronika Jend. „Der Treff zieht inzwischen im Schnitt rund 50 Besucherinnen und Besucher an“, so Riße. Die nächsten Termine sind am 7. und 21. Juni, jeweils von 16 bis 18 Uhr.

Auch beliebt: Tischtennis und wandern

Sehr gefragt sei auch das generationenübergreifende Angebot „Tischtennis für Alle“ mit Arrafaine Mengestu jeden Mittwoch im Bürgerhaus. Alle zwei Monate werden im „Salon unterm Dach“ im Bürgerhaus Themen der Zeit diskutiert. Ideengeber ist Günther Weinhardt. Und Bewegung finden Interessierte bei der Kultur- und Wandergruppe von Marlies Beitz, die monatlich zu leichten Wanderungen in der nahen Umgebung einlädt. Weitere Infos unter www.initiative-burgholzhof.de.