Ehrenamtspreis der Filder-Zeitung Die jungen Helfer stehen im Fokus

Von Rüdiger Ott 

Gesucht werden junge Vorbilder, die sich engagieren. Foto: Syda Productions/Adobe Stock
Gesucht werden junge Vorbilder, die sich engagieren. Foto: Syda Productions/Adobe Stock

Für den diesjährigen Ehrenamtspreis von Filder-Zeitung und Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen werden Menschen zwischen 14 und 30 Jahren gesucht, die Vorbilder für andere sind und durch ihr freiwilliges Engagement bestechen. Ab sofort können Bewerbungen eingereicht werden.

Filder/Schönbuch - Ein Beispiel: Ein 15-jähriger Junge findet neben der Schule die Zeit, sich mit Senioren zu treffen. Er zeigt ihnen, wie man sich Internet bewegt. Er erklärt ihnen Snapchat und Twitter, setzt mit ihnen vielleicht einen Blog auf und übt, wie sie Bilder ihrer Enkel mit dem Mobiltelefon machen können. Falls Sie, liebe Leserinnen und Leser, einen solchen Jungen kennen, dann wäre es vielleicht eine Überlegung wert, ihn für den diesjährigen Ehrenamtspreis „Starke Helfer“ der Filder-Zeitung und der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen vorzuschlagen. Von heute an können jedenfalls Vorschläge eingereicht werden.

Den Ehrenamtspreis gibt es bereits seit 15 Jahren. In der Vergangenheit wurden stets Helfer gesucht, die sich in einem bestimmten Tätigkeitsbereich engagieren. Zuletzt wollten wir 2016 angesichts der damaligen Debatte ein Zeichen setzen und Flüchtlingshelfer auszeichnen. 2018 soll es jedoch zum ersten Mal als ausschließliches Kriterium um das Alter gehen. „Jung und engagiert“ ist das diesjährige Motto, und mitmachen kann jeder im Alter zwischen 14 und 30 Jahren. Wir wollen dadurch dem Vereins-Nachwuchs ebenso eine Plattform geben wie jungen Menschen, die sich abseits einer Organisation oder Einrichtung engagieren, einfach so, weil sie es für wichtig halten, dass jemand etwas tut.

Die zehn herausragendsten Teilnehmer werden geehrt

Zwei weitere fiktive Beispiele sollen zeigen, welche starken Helfer in das diesjährige Bewerberschema passen könnten: Zum einen könnte sich ein junger Feuerwehrmann bewerben, der eine Nachwuchsgruppe bei der Freiwilligen Feuerwehr gründet. Oder eine junge Frau könnte vorgeschlagen werden, die über eine Online-Fundraising-Plattform Geld sammelt für einen Nachbarn, dem das Schicksal übel mitgespielt hat. In jedem Fall sind diese starken Helfer Vorbilder für andere, und das nicht nur für Gleichaltrige.

Die Stiftung der Kreissparkasse stellt für diese Aktion 5000 Euro zur Verfügung. Das Geld wird an die Gewinner des diesjährigen Ehrenamtspreises verteilt. Unter allen Einsendungen werden die zehn herausragendsten Teilnehmer ausgezeichnet, in Porträts vorgestellt und im Rahmen einer Veranstaltung im Spätherbst geehrt.

Falls Sie, liebe Leserinnen und Leser, also einen jungen Menschen kennen, der sich in der Schule, im Jugendhaus, im Verein, in einem Unternehmen, in einem Pflegeheim oder in der Nachbarschaft besonders durch sein Engagement auszeichnet, schlagen Sie diesen vor. Die Bewerbungsunterlagen liegen in den Filialen der Kreissparkasse aus, und sie sind zudem über die Filder-Zeitung erhältlich.

Lesen Sie jetzt