Die Polizei sucht Zeugen für den Angriff in Ehningen im Kreis Böblingen. Foto: dpa

Die Polizei sucht Zeugen für eine Messerattacke, bei der in Ehingen ein Mann am Hals verletzt worden war. Kurios: sowohl das Opfer als auch der mutmaßliche Täter haben das Land seitdem verlassen.

Böblingen - Ein 36-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen in Ehningen (Kreis Böblingen) mit einem Messer angegriffen und verletzt worden.

Wie die Polizei jetzt erst mitteilt, hatte der polnische Staatsbürger gegen 4.35 Uhr ein Lokal in der Königstraße verlassen. Er befand sich dabei offenbar in Begleitung von zwei Männern. Nach Angaben eines dieser Begleiter hatte der andere, der 63 Jahre alt gewesen sein soll, den 36-Jährigen auf dem Weg zur S-Bahn-Station unvermittelt mit dem Messer angegriffen und verletzt. Das Opfer erlitt eine stark blutende, allerdings nicht lebensgefährliche Verletzung am Hals und wurde im Krankenhaus versorgt.

Die Polizei sucht nun Zeugen für den Vorfall, da sowohl der 63-jährige Verdächtige als auch das Opfer mittlerweile das Land verlassen haben. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der 63-jährige Täter von den beiden anderen Männern auf dem Weg zur Bahn bedrängt worden sein könnte, woraus sich der Streit und der Einsatz des Messer entwickelt haben könnten.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07031/1300 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: