Jürgen Klinsmann trainierte bis November die US-Nationalmannschaft. Foto: dpa

Nach seiner Entlassung als US-Coach steht Jürgen Klinsmann offenbar vor dem nächsten Trainerjob. Er soll Australien als Nationaltrainer zur Weltmeisterschaft in Russland begleiten.

Adelaide - Jürgen Klinsmann (53) hofft angeblich darauf, mit Australien zur Fußball-WM in Russland zu fahren. Das berichtet die australische Zeitung The Advertiser. Der frühere Bundestrainer hatte im November 2016 seinen Job als Nationalcoach der USA verloren. Australien ist nach dem überraschenden Rücktritt von Ange Postecoglou auf der Suche nach einem Coach.

Klinsmann soll sich über die Stärke der Mannschaft erkundigt haben, die in Russland in der Gruppe C gegen Frankreich, Peru und Dänemark antritt. Laut The Advertiser soll das Gehalt allerdings ein Knackpunkt in den möglichen Verhandlungen sein.

Australien zahlt deutlich weniger

Klinsmann soll in den USA 3,3 Millionen US-Dollar verdient haben, während dem australischen Verband nur 1,5 Millionen für den Nationaltrainer zur Verfügung stehen. Klinsmann, Weltmeister von 1990, hatte Deutschland beim Sommermärchen 2006 als Bundestrainer betreut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: