Die bislang im Mittelmeer entdeckten Trümmerteile gehören nach griechischen Angaben nicht zu dem Flugzeug der Egypt Air. Foto: Getty

Die bislang im Mittelmeer entdeckten Trümmerteile gehören nach griechischen Angaben nicht zu einem Flugzeug. Woher die Teile stammen, ist noch unklar. Die vermisste Egypt-Air-Maschine bleibt damit verschollen.

Kairo - Eine Einschätzung aller bisherigen Funde habe ergeben, dass diese weder von dem vermissten EgyptAir-Flugzeug, noch von einer andern Maschine stammten, sagte der Leiter der griechischen Behörde Flugsicherheit und Luftverkehrsunfälle, Athanassios Binis, am Donnerstag. Dies hätten auch die ägyptischen Behörden bestätigt.

Plastikteile und Rettungswesten

Zuvor hatte das ägyptische Luftfahrtministerium mitgeteilt, vor der griechischen Insel Karpathos seien Rettungswesten und Plastikteile gefunden worden, und zwar in der Nähe des vermuteten Absturzgebietes der EgyptAir-Maschine, die seit dem Morgen vermisst wird. Man arbeite mit den griechischen Behörden zusammen, um die Fundstücke zu untersuchen und festzustellen, ob sie zu dem Airbus A320 der EgyptAir gehören, der mit 66 Menschen an Bord ins Mittelmeer gestürzt war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: