„Fast Eddie“ 2007 in Schweden. Foto: dpa

Der frühere Gitarrist der Rockband Motörhead, Edward Clarke, ist gestorben. Er war der letzte Überlebende der ursprünglichen Bandbesetzung.

London - Der frühere Gitarrist der britischen Hardrockband Motörhead, Edward „Fast Eddie“ Clarke, ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Clarke sei am Mittwoch im Krankenhaus den Folgen einer Lungenentzündung erlegen, teilte die Band auf Facebook mit.

Er war der letzte Überlebende der alten Besetzung

Clarke stieß kurz nach der Gründung von Motörhead durch Bassist Ian „Lemmy“ Kilmister 1975 zu der Band. Er war der letzte Überlebende der ursprünglichen Besetzung: Lemmy, Clarke und Drummer Phil „Philthy Animal“ Taylor. Kilmister und Taylor starben beide 2015. Während Clarkes Zeit bei Motörhead entstanden einige der größten Hits der Band, darunter „Ace of Spades“. Er verließ Motörhead 1982 und gründete die Band Fastway.

Der spätere Motörhead-Gitarrist Phil Campell schrieb auf Facebook, Clarke werde für seine prägnanten Gitarrenriffs in Erinnerung bleiben. „Er war ein echter Rock’n’Roller.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: