Echtzeit-Infos an der B 27 LED-Tafeln zeigen zwischen Stuttgart und Tübingen Fahrtzeit an

Von red/dpa/lsw 

Echtzeit-Informationen über den Verkehr: Das bieten neuerdings elektronische Tafeln an der viel befahrenen Bundesstraße 27 zwischen Stuttgart und Tübingen. Pendler erfahren dadurch schneller, wie lange ihre Fahrt noch zum Ziel dauert.

Stuttgart - Im Kampf gegen Staus setzt das Verkehrsministerium auf Information: Seit Donnerstag zeigen elektronische Tafeln an der viel befahrenen Bundesstraße 27 die aktuellen Stauzeiten an. Laut Minister Winfried Hermann (Grüne) sollen Bürger dank dieser Echtzeit-Informationen ihre Fahrten besser planen können. Die LED-Tafeln am Straßenrand ergänzen das bisherige Angebot im Internet.

Bereits zuvor konnten sich Auto- und Lastwagenfahrer dort auf einer Seite über Verzögerungen informieren und so etwa ihre Fahrten möglichst außerhalb der Stoßzeiten legen. „Und wenn man schon im Auto ist, kann man sich wenigstens auf eine angezeigte Fahrtdauer einstellen“, sagte Hermann bei der Inbetriebnahme der Tafeln.

Einsatz bisher auf ein Jahr angesetzt

Sie stehen zwischen der Landeshauptstadt und Tübingen in beiden Fahrtrichtungen an der Strecke, einmal in Höhe Aichtal (Kreis Esslingen) als auch an der Stadtgrenze Stuttgart. Zunächst sollen sie für ein Jahr eingesetzt werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 145 000 Euro.

Lesen Sie jetzt