Bernd Hornikel an der neuen Schnellladestation beim Bahnhof: Es ist seine erste öffentliche Amtshandlung. Foto: Gottfried Stoppel

Schorndorf wolle den Trend zur Elektromobilität unterstützen, sagt Bernd Hornikel bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Oberbürgermeister der Daimlerstadt. Die Stadtwerke betreiben 18 Ladestellen, doch dabei soll es nicht bleiben.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Schorndorf - Die erste Schnellladesäule der Stadtwerke Schorndorf für Elektrofahrzeuge steht in der Rosenstraße gegenüber dem Bahnhof in unmittelbarer Nähe des Stadtkerns und bietet eine Ladeleistung von maximal 150 Kilowatt. „Entsprechend ausgestattete E-Fahrzeuge können an der Schnellladesäule in zehn Minuten Strom für etwa 100 Kilometer tanken“, sagt Daniel Beutel, der kaufmännische Geschäftsführer der Stadtwerke. Wie lange der Ladevorgang genau dauere, das sei allerdings von der Systemleistung des jeweiligen Fahrzeugs abhängig.