Die 16 besten Teams spielten an diesem Wochenende um den EM-Titel. (Symbolbild) Foto: imago images / Panthermedia

Italien hat den ersten eEuropameistertitel in der Fußballsimulation eFootball PES 2020 gewonnen. Im Finale des UEFA-Turniers wurde Serbien mit 3:1 besiegt. Die deutsche Auswahl scheiterte bereits in der Gruppenphase.

Berlin - Die italienische eFootball-Nationalmannschaft hat die UEFA eEuro 2020 gewonnen. Im Finale der erstmals ausgetragenen Europameisterschaft in der Fußball-Simulation eFootball PES 2020 hat die Squadra Azzurra gegen das Team von Serbien gewonnen. „EUROPAMEISTER“, hieß es nach dem dritten Sieg im vierten Spiel der Best-of-Five-Finalserie auf dem Twitter-Kanal der italienischen eFootball-Nationalmannschaft.

Neben dem EM-Titel sicherte sich das italienische Quartett um PES-Profi und Team-Kapitän Nicola „Nicaldan“ Lillo ein Preisgeld in Höhe von 40 000 Euro. Weniger erfolgreich lief die erste UEFA eEURO für die Deutsche eFootball Nationalmannschaft. Als Mitfavorit auf den Titel gestartet, war das Turnier für die DFB-Auswahl bereits nach der Gruppenphase vorbei. Nur ein Sieg aus drei Spielen bedeutete das vorzeitige Aus.

Sämtliche 55 UEFA-Mitgliedsverbände hatten an der Qualifikation zur UEFA eEURO 2020 teilgenommen. Die 16 besten Teams spielten an diesem Wochenende um den EM-Titel. Ausgespielt wurde das Turnier auf der Playstation 4. Ursprünglich sollte das Finalturnier in London ausgetragen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die eEURO jedoch nur als Online-Turnier statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: