Die Polizei im Rems-Murr-Kreis hat einen Fahndungserfolg zu verbuchen. Foto: Phillip Weingand / STZN

Ende März suchte die Polizei mit Fahndungsbildern nach einem unbekannten Biker. Jetzt stellt sich heraus: Der Gesuchte ist erst 16 Jahre alt – und hat wesentlich mehr auf dem Kerbholz als Unfallflucht.

Schorndorf - Die Polizei im Rems-Murr-Kreis ist einem erst 16 Jahre alten Verkehrsrowdy auf die Spur gekommen – und geht davon aus, dass er auch für mehrere weitere Straftaten verantwortlich ist. Ende März war mit Fotos eines Motorrads und eines Helms nach einem Biker gefahndet worden. Daraufhin hat sich der rechtmäßige Besitzer des Motorrads gemeldet.

Diebstahl, Körperverletzung, Tankbetrug: Die Liste der mutmaßlichen Vergehen ist lang

Am 20. März war der Jugendliche laut der Polizei in Schorndorf vor einer Kontrolle geflüchtet. Dabei fuhr er auf ein Auto auf und floh von der Unfallstelle. Das Motocross-Motorrad legte er bei einem Gartengrundstück im Gewann Holzberg ab. Den Grundstücksbesitzer soll er am Tag darauf angegriffen und beleidigt haben. Die Motocross-Maschine und ein weiteres Motorrad soll der 16-Jährige in Rudersberg gestohlen haben.

Damit nicht genug: Der Jugendliche wird auch verdächtigt, am 28. März einen Roller in Rudersberg gestohlen zu haben und drei Tage später damit vor der Polizei geflohen zu sein. Außerdem konnten dem 16-Jährigen zwei Ladendiebstähle und ein Tankbetrug zugeordnet werden. Gegen ihn laufen jetzt mehrere Verfahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: