Ein Igel ist in Duisburg zu Tode gequält worden. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Coatesy

In Duisburg sollen vier Kinder und eine Jugendliche einen Igel zu Tode gequält haben. Zeugen hatten dies beobachtet und die Polizei verständigt.

Duisburg - Abscheuliche Tat in Duisburg: Fünf Kinder und Jugendliche sollen am Donnerstag, 10. Oktober, einen Igel zu Tode gequält haben. Zeugen hatten dies der Polizei berichtet.

Wie die Beamten mitteilen, hatten die Zeugen gemeldet, dass vier Jungen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren sowie eine Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren den lebendigen Igel eingesperrt, geschlagen und schließlich mit Schnürsenkeln an einen Laternenpfahl gebunden haben sollen.

Als die alarmierten Polizisten beim Tatort eintrafen, war der Igel bereits tot. Die Duisburger Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach weiteren Zeugen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: