Kotzübel war es Larissa (links, mit Melanie) bei der fünften Prüfung, der "Dschungel-Weinprobe".
Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de Foto: RTL / Stefan Menne

Am fünften Tag im australischen Dschungel stand Larissa Marolt wieder im Mittelpunkt. Die Camp-Zicke musste mit Ex-Bachelor-Kandidatin Melanie Müller zu ihrer fünften Prüfung antreten. Michael Wendler sorgte auch am Tag nach seinem Auszug für mehr Schlagzeilen als die meisten Campbewohner.

Am fünften Tag im australischen Dschungel stand Larissa Marolt wieder im Mittelpunkt. Die Camp-Zicke musste mit Ex-Bachelor-Kandidatin Melanie Müller zu ihrer fünften Prüfung antreten. Michael Wendler sorgte auch am Tag nach seinem Auszug für mehr Schlagzeilen als die meisten Campbewohner.

Melbourne/Stuttgart - Der fünfte Tag im Dschungelcamp wurde von zwei Protagonisten beherrscht: Zum einen - wie könnte es anders sein - Larissa Marolt, die wohl schon ein Abonnement auf die Dschungelprüfungen hat und außerdem der bereits aus dem Camp ausgezogene Schlagerbarde Michael Wendler.

Camp-Zicke Larissa musste die fünfte Dschungelprüfung in Folge über sich ergehen lassen. Zumindest wurde sie nicht alleine zur "Dschungel-Weinprobe" geschickt. Ihr zur Seite stand Ex-Bachelor-Kandidatin Melanie Müller.

Die beiden durften sich jeweils fünf besonders eklige Getränke zu Gemüte führen, wobei Melanie damit überhaupt keine Probleme hatte und die "Cocktails" in einer Wahnsinns-Geschwindigkeit schluckte - sei es pürierter Anus vom Buschschwein, ein Cuvée von gemixten Riesenmehlwürmern mit einem Hauch von Kakerlake im Abgang oder die legendäre pürierte Kotzfrucht.

Ganz anders stellte sich Larissa an. Die ersten drei Getränke ließ sie gleich komplett stehen, die Kotzfrucht probierte sie zwar, brach dann allerdings nach einem Schluck ab. Einzig dem Buschhirsch-Sperma war das österreichische Model nicht abgeneigt und trank es auf ex. Melanie kommentierte Larissas einzigen Erfolg kurz und knapp mit: "Das kennst du, wa?"

Und so kamen die beiden Prüflinge mit sechs Sternen ins Camp zurück - fünf Mal schlug Melanie zu, ein Mal Larissa. Vor allem Winfried ließ daraufhin seinen Frust über den mickrigen Stern, den Larissa ergattert hatte, an der 21-Jährigen aus: "Hör‘ ganz auf. Mir geht es langsam auch die Nerven. Hör‘ auf! Aber da bist du zu geizig. Sie labert rum - aber wir wollen es gar nicht hören."

Wendler will wieder rein

Weit weg vom Dschungel machte Michael Wendler immer noch auf sich aufmerksam. Nachdem er sich im Hotelzimmer den Bauch vollgeschlagen hatte, sprach der Schlagerstar den Satz: "Ich bin ein Star - lasst mich hier rein!" und hoffte, dass RTL ihn wieder in den Dschungel einziehen lässt - natürlich vergebens.

Die Zuschauerzahlen bleiben extrem stark - am fünften Ausstrahlungstag des Dschungel-Spektakels schalteten 7,43 Millionen Menschen ein. Das entspricht einem Marktanteil von 33,1 Prozent.

Und auch am sechsten Tag sehen die Zuschauer wieder eine Altbekannte in der Dschungelprüfung. Larissa muss dieses Mal gemeinsam mit Winfried "Harte Zeiten" durchmachen und sich in einem Sandkasten von allerlei Ungeziefer überschütten lassen. Wie sich die beiden dabei schlagen, erfahren die Zuschauer ab 22.15 Uhr auf RTL - direkt nach der Premiere von "Der Bachelor".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: