Larissa Marolt in gewohnter Pose. Die 21-Jährige wurde bereits zum dritten Mal in die Dschungelprüfung geschickt.
Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de Foto: RTL

Und täglich grüßt das Murmeltier - so müssen sich Zuschauer und Kandidaten des RTL-Dschungelcamps nach dem dritten Tag gefühlt haben. Das zickige Model Larissa Marolt musste bislang alle drei Prüfungen absolvieren. Ex-Bachelor-Kandidatin Melanie Müller offenbarte indes ihre Porno-Vergangenheit.

Und täglich grüßt das Murmeltier - so müssen sich Zuschauer und Kandidaten des RTL-Dschungelcamps nach dem dritten Tag gefühlt haben. Das zickige Model Larissa Marolt musste bislang alle drei Prüfungen absolvieren. Ex-Bachelor-Kandidatin Melanie Müller offenbarte indes ihre Porno-Vergangenheit.

Melbourne/Stuttgart - Auch am dritten Tag des RTL-Dschungelcamps waren alle Augen auf das Model Larissa Marolt gerichtet.

Die 21-jährige Österreicherin sorgte mit ihrem zickigen Verhalten bei den Mitbewohnern des Camps schon von Beginn an für Kopfschütteln und ungläubiges Staunen.

Wurde sie am ersten Tag noch gemeinsam mit Schlagerbarde Michael Wendler von ihren Dschungelkollegen in die Prüfung geschickt, zeigten auch die Zuschauer mit dem Model keine Gnade und wählten die ehemalige Teilnehmerin bei Germany's Next Topmodel in die nächsten beiden Dschungelprüfungen.

Und die dritte Dschungelprüfung verlangte von Larissa Marolt wieder so einiges ab - obwohl die bekennende Arachnophobikerin dieses Mal keine Insekten vorgesetzt bekam. Dafür musste sie sich sportlich beweisen und an einem Felsen in Jump-and-Run-Manier hin- und herspringen und möglichst viele Sterne sammeln. Das eine oder andere Mal landete die 21-Jährige dabei im Tümpel vor dem Felsen, und so konnte sie am Ende vier Sterne ihr Eigen nennen.

Moderatorin Sonja Zietlow war begeistert von der engagierten Leistung der Camp-Zicke und lobte sie in den höchsten Tönen.

Melanie Müller offenbart Porno-Vergangenheit

Im Camp kam es vor allem zu den mittlerweile gewohnten Streitigkeiten zwischen Larissa auf der einen und ihren Mitbewohnern auf der anderen Seite. Eine kleine Überraschung gab es am Wochenende allerdings doch noch: Erotiksternchen Melanie Müller offenbarte, dass sie vor Jahren auch schon in Pornofilmen mitgewirkt habe.

Diese Steifen waren übrigens bis Sonntag auf einer Porno-Streaming-Seite frei verfügbar, dann wurden die Filmchen von Scarlet Young - so Müllers Pseudonym - wegen Copyright-Beschwerden des Rechteinhabers von der Seite entfernt.

7,27 Millionen Zuschauer schauten sich den dritten Tag des Dschungelcamps an, das bedeutet einen Marktanteil von 26,7 Prozent.

Und auch am vierten Tag des Dschungelcamps wird es nicht viel Neues geben. Die Zuschauer wählten wieder Larissa Marolt aus, die dann bereits zu ihrer vierten Dschungelprüfung antreten darf. Wie sich die 21-Jährige dann schlägt,  gibt es am Montagabend ab 22.15 Uhr bei RTL zu sehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: