Mit Zepter und Krone: Dschungelkönig Prince Damien zwischen den beiden Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Foto:  

Ende Januar gewann Prinz Damien die Reality-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ auf RTL und versprach einen Teil seiner Gewinnsumme zu spenden. Jetzt hat er sein Versprechen eingelöst und Doktor Bob von seinem Vorhaben berichtet.

Stuttgart - Insgesamt 100 000 Euro hatte Prince Damien Ende Januar gewonnen, als er von den Zuschauern zum Dschungelkönig gewählt worden war. In der traditionellen Gewinnerrede am Ende der Reality-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ bedankte sich Prince Damien für die tolle Zeit, die er in Australien gehabt habe. Deshalb wolle er den Menschen vor Ort etwas zurück geben.

Live-Show fand trotz der Buschfeuer statt

Die Sendung wird seit 2004 in der Nähe der Stadt Murwillumbah an der australischen Ostküste produziert. Zeitgleich zur Live-Show auf RTL wurde Australien Anfang 2020 von verheerenden Buschfeuern heimgesucht. Die Macher der Show hatten sich damals dazu entschieden, die Sendung trotzdem zu produzieren. Das Argument: viel Einwohner der nahe gelegenen Stadt seien auf die Jobs in der Produktion der Show angewiesen. RTL startete zudem während der Sendung eine Spendenaktion für die Opfer der Buschbrände und ging mit 100 000 Euro in Vorleistung. Durch Spenden der Zuschauer konnte die Summe auf 305 000 Euro erhöht werden.

Doktor Bob reagierte gerührt auf die Spende

Jetzt hat sich auch der 29-jährige Prince Damien dazu entschieden, sein Versprechen aus dem Januar einzulösen. Er spendete 20 000 Euro an die Opfer der Buschbrände. Ein Video von RTL zeigt, wie der Dschungelkönig dem australischen Camp-Arzt Doktor Bob von seinem Vorhaben in einem Videocall berichtete. Doktor Bob reagierte gerührt und sagte, Prince Damien habe den Leuten vor Ort damit ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: