Genießen die Tage vor dem großen Abenteuer: Tanja Tischewitsch (links) und Sara Kulka im Pool des Palazzo Versace in Brisbane. Am 16. Januar geht das Dschungelcamp in die neunte Staffel. Foto: www.facebook.com/pages/Rolf-Scheider

Noch herrscht eitel Sonnenschein bei den Kandidaten des Dschungelcamps. Im Palazzo Versace Hotel in Brisbane lässt es sich auch vortrefflich entspannen. Am Freitag wird es allerdings ernst. Derweil verzichtet ein Kandidat auf seine Luxusgegenstände.

Brisbane/Stuttgart - Noch haben sie gut lachen: Nach ihrem Hinflug über Singapur sind die elf Dschungelcamp-Kandidaten in ihrem Hotel - dem Fünf-Sterne-Luxustempel Palazzo Versace - in Brisbane angekommen und genießen (noch) die Gastfreundschaft und das Wetter Australiens.

Die Zimmerpreise im Palazzo Versace beginnen bei rund 270 Euro pro Nacht, für die 60 Quadratmeter große "Lagoon Suite" beispielsweise muss der Gast schon mehr als 500 Euro berappen, für die "Imperial Suite" mit 160 Quadratmetern werden dann mehr als 1600 Euro fällig.

In solch einem Luxus-Hotel lässt es sich natürlich wunderbar urlauben - und das genießen die Kandidaten vor ihre Abreise in den australischen Dschungel in vollen Zügen - was der eine oder andere auch auf seiner Facebook-Seite kundtut.

Rolf Scheider postet, was das Zeug hält

GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt beispielsweise grüßt seine Fans aus Down Under über Facebook: "Es macht mich sehr glücklich, dass ihr bei diesem großen Abenteuer an meiner Seite seid, das gibt mir Kraft, hier am anderen Ende der Welt. Ich denke an Euch!" Bei seinem Selfie am Strand sieht Jörn Schlönvoigt noch ziemlich entspannt aus, und das Foto vom hoteleigenen Pool ist auch nicht ohne.

Unangefochtener Posting-Meister ist allerdings Entertainer Rolf Scheider, der schon vor Beginn der zwölften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" seine Facebook-Fans mit Bildern vom Strand, vom Hotel, von seinem Zimmer und von seinen MitstreiterInnen bombardiert.

Reality-TV-Darstellerin Angelina Heger grüßt ihre Fans gar mit einem Video aus Australien:

 

Die Luxusgegenstände der Kandidaten

Wie schon in den Staffeln zuvor dürfen die Kandidaten auch dieses Mal zwei Luxusgegenstände mit ins Dschungelcamp nehmen. Und da sorgt Jörn Schlönvoigt schon für die erste Überraschung. Der GZSZ-Star nimmt nämlich keinen Luxusgegenstand mit ins Camp. "Ich habe lange überlegt, aber die meisten Dinge ergeben keinen Sinn. Ich will ein Abenteuer erleben und improvisieren. Dazu brauche ich keine Dinge.“

Patricia Blanco nimmt ein Jugendfoto ihrer Oma und ein Pareo - eine Art Strandtuch - mit: "Das Foto meiner Oma gibt mir Kraft und ist mein Talisman. Damit werde ich Dschungelkönigin."

Der Ex-"Caught in the Act"-Sänger Benjamin Boyce stattet sich mit Babyfeuchttüchern und Ohrstöpsel aus: "Die Babyfeuchttücher sind für das Plumpsklo und die Ohrstöpsel gegen die tierischen Geräusche im Camp."

Der ehemalige Moderator der Spielshow "Der Preis ist heiß", Walter Freiwald, nimmt als Luxusgegenstände einen 25 Jahre alten Schnuller seines inzwischen 27 Jahre alten Sohnes Tim und ein aufblasbares Sitzkissen mit: "Der Schnuller ist mein Glücksbringer und als ältester Kandidat habe ich mein Sitzkissen dabei."

Ex-Glücksradfee Maren Gilzer achtet auch im Dschungel auf ihr Äußeres und packt folgerichtig Wimperntusche und Gesichtspuder ein: "Ich bin eine Frau und will auch im Dschungel glänzen."

Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin Angelina Heger nimmt ein Doppelkissen mit Fotoaufdrucken ihres Freundes Chrissi sowie ihrer beiden Hunde Louis und Lotti mit. Auch eine Packung Ohrstöpsel darf nicht fehlen: "So kann ich immer süß träumen und an meine Lieben denken."

Das "GNTM"-Model Sara Kulka will nicht ohne Kuscheltier und Baby-Strampler ins Camp ziehen: "Ich vermisse sehr meine kleine Tochter. Diese persönlichen Luxusgegenstände geben mir die Kraft zum Sieg."

Der Ex-"Bachelorette"-Kandidat Aurelio Savina will besonders auf seine Lippen und Haare achten, deshalb packt er Lippenbalsam und Feuchtigkeitscreme ein: "Ich will im Dschungel den Frauen gefallen und außerdem stehen die Damen auf weiche Lippen."

Casting Direktor Rolf Scheider nimmt Schlafbrille und Ohrstöpsel mit: "Manchmal will ich nachts auch mal schlafen."

"Lindenstraßen"-Star Rebecca Siemoneit-Barum bewaffnet sich mit Pareo und Kopfkissen: "Wenn es mir zu wild wird, dann kann ich auch mit dem Kopfkissen werfen."

DSDS-Sternchen Tanja Tischewitsch will ohne Kajal-Stift und Pinzette nicht in den Dschungel: "So kann ich mir meine Augenbrauen zupfen und mit dem Kajal auch im Dschungel sexy aussehen."

Nun, da alle Sachen gepackt sind, kann es dann auch bald losgehen. Am 16. Januar um 21.15 Uhr begrüßen die Moderatorin Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Zuschauer bei RTL zur neunten Staffel des Dschungelcamps.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: