Der Anteil der saubersten Diesel-Autos nimmt in Stuttgart stetig zu Foto: dpa

Im kommenden Jahr könnten Fahrverbote in Stuttgart verhängt werden. Wir erklären, wie es um Diesel-Autos in der Landeshauptstadt bestellt ist – und wie viel Fahrzeuge betroffen sind.

Stuttgart - In Stuttgart sind 99 876 Diesel-Autos (Stand: April 2018) zugelassen. 43,9 Prozent entsprechen nach Angaben des Statistischen Amtes der Stadt Stuttgart der jüngsten Abgasnorm Euro 6. Immerhin weitere 29 Prozent erfüllen die Maßgaben der nächst niedrigeren Abgasnorm Euro 5.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig war zu dem Schluss gekommen, dass im kommenden Jahr Fahrverbote in Stuttgart verhängt werden könnten - zunächst für die Diesel-Autos der Euronormen 3 und 4. Diese machen in der Landeshauptstadt zusammen einen Anteil von fast einem Viertel der zugelassenen Diesel-Autos aus. Dabei entfallen auf die Euronorm 3 den Angaben zufolge 8,3 Prozent und auf die Euronorm 4 15,7 Prozent. Diesel-Autos mit den noch schlechteren Abgasnormen 1 und 2 kommen zusammen auf einen Anteil von 2,7 Prozent.

Der Anteil der saubersten Diesel-Autos nimmt dabei stetig zu. Seit dem Jahr 2015 hat sich die Zahl der Diesel-Autos mit der Abgasnorm Euro 6 mehr als verdoppelt - von 21 831 Fahrzeugen auf 43 882.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: