Auch der Notarzt konnte die 40-Jährige nicht retten. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Eine 40-Jährige konsumiert in der Nacht zum Freitag Drogen und Alkohol in einer Wohnung in Bad Cannstatt. Als sie ein Bekannter leblos in ihrem Bett findet, versucht er sie zu reanimieren, doch für die Frau kommt jede Hilfe zu spät.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Eine 40 Jahre alte Frau ist in der Nacht zum Freitag in Stuttgart-Bad Cannstatt wohl an den Folgen ihrer Drogensucht gestorben.

Wie die Polizei berichtet, hielt sich die 40-Jährige zusammen mit weiteren Personen in einer Wohnung in der Beskidenstraße auf und konsumierte offenbar Drogen und Alkohol. Ein 43 Jahre alter Bekannter fand die Frau gegen 5.30 Uhr leblos in ihrem Bett.

Der Bekannte sowie der hinzugerufene Notarzt versuchten noch, durch Reanimationsmaßnahmen das Leben der 40-Jährigen zu retten, doch die Frau starb schließlich wohl an den Folgen ihres Drogenkonsums. Eine toxikologische Untersuchung soll nun Aufschluss über die genaue Todesursache geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: