Die Polizei fand allerlei Drogen bei dem Tatverdächtigen. (Symbolbild) Foto: imago images/Fotostand/Fotostand / Gelhot via www.imago-images.de

Eine Polizeistreife wird auf einen Mann aufmerksam, weil sie Marihuana-Geruch wahrnimmt. Bei der Kontrolle findet sie noch deutlich härtere Drogen.

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Montag einen 35-jährigen Mann am Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mit Drogen gehandelt zu haben. Während einer Fußstreife am Bahnhof Bad Cannstatt bemerkten die Beamten gegen 17.30 Uhr Marihuana-Geruch bei dem vorbeilaufenden Mann, heißt es im Polizeibericht.

Bei der anschließenden Kontrolle und Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten in seinem Rucksack mehrere Ecstasy-Tabletten und LSD-Blättchen, eine geringe Menge Marihuana und Amphetamin, 475 ml mutmaßliches GBL sowie weitere Kleinmengen einer synthetischen Droge. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: