In Dresden ist ein Mann festgenommen worden (Symbolbild). Foto: dpa

In einem Bus verärgert ein betrunkener 37-Jähriger die Fahrgäste: Erst pöbelt er, dann wirft er eine Flasche und zeigt den Hitlergruß.

Dresden - Ein 37-Jähriger hat in einem Bus in Dresden mehrere Fahrgäste angepöbelt und den Hitlergruß gezeigt. Als der Täter in der Nacht zum Sonntag von mehreren Männern aufgefordert wurde aufzuhören, warf er eine Glasflasche nach ihnen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Bei der folgenden Festnahme versuchte der betrunkene Mann, die Beamten zu treten und zu schlagen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Hitlergrußes ermittelt. Der Vorfall ereignete sich in einem Bus der Linie 94.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: