Eine Fahndung führte nicht zum Erfolg. (Symbolbild) Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Eine 60-Jährige hatte auf einer Bank auf dem Gelände der Hochschule in der Fröbelstraße gesessen, als plötzlich ein Radfahrer im Vorbeifahren nach ihrer Tasche griff.

Ein besonders dreister Diebstahl hat sich am Sonntag in Ludwigsburg abgespielt: Ein Radfahrer hat einer Frau im Vorüberfahren die Handtasche entrissen. Wie die Polizei mitteilt, hatte die 60-Jährige gegen 16.35 Uhr in der Fröbelstraße gemeinsam mit einem 56-Jährigen auf einer Bank auf dem Gelände der Hochschule gesessen, als sich den beiden ein Radfahrer näherte. Beim Vorbeifahren griff der Mann plötzlich nach der Tasche der Frau, die sie neben sich auf der Bank abgestellt hatte. Anschließend radelte der Unbekannte in Richtung Reuteallee davon.

Die Polizei startete zwar eine Fahndung, diese blieb aber ohne Erfolg. Der Unbekannte wir als etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann mit schwarzen Haaren beschrieben. Er wurde auf gut 1,75 Meter und etwa 75 Kilo geschätzt. Zum Tatzeitpunkt trug er ein weißes Shirt und eine graue kurze Hose. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein graues Mountainbike gehandelt haben. Das Polizeirevier Ludwigsburg nimmt unter Telefon 0 71 41 / 18 53 53 oder E-Mail ludwigsburg.prev@polizei.bwl.de Hinweise entgegen.