In Afrika hat ein Elefant einen britischen Soldaten getötet. (Symbolbild) Foto: dpa

Tragischer Zwischenfall in Malawi. Ein britischer Soldat wird von einem Elefanten getötet. Der 22-Jährige war in dem afrikanischen Staat im Einsatz, um Wildtierhüter auszubilden.

London - Ein Elefant hat einen britischen Soldaten während eines Einsatzes gegen Wilderer in Malawi tödlich verletzt. Der 22 Jahre alte Soldat sei stolz auf seine Arbeit zum Schutz gefährdeter Arten gewesen und tragisch dabei gestorben, Gutes zu tun, sagte der Vorgesetzte des Soldaten am Dienstag. Das britische Verteidigungsministerium teilte mit, der junge Mann sei am Sonntag auf Patrouille im Nationalpark Liwonde getötet worden.

Verteidigungsministerin Penny Mordaunt sagte, der Tod des Soldaten sei eine Erinnerung an die Gefahren für jene Soldaten, die sich für den Schutz einiger der am meisten gefährdeten Tierarten der Welt einsetzten. In Malawi sind rund 30 britische Soldaten im Einsatz, um Wildtierhüter auszubilden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: