Christian Gentner vom VfB Stuttgart trauert um seinen Vater. Foto: Bongarts

Die Freude über den Sieg gegen Hertha BSC wich beim VfB Stuttgart schnell der tiefen Trauer. Im Stadion ist der Vater des VfB-Kapitäns Christian Gentner verstorben.

Stuttgart - Tiefe Trauer beim VfB Stuttgart: Am Samstag ist Herbert Gentner, der Vater des VfB-Kapitäns Christian Gentner, im Stadion verstorben. Das vermeldete der Fußball-Bundesligist am Abend auf seiner Homepage.

„Der VfB Stuttgart trauert um Herbert Gentner“, heißt es auf dem offiziellen Web-Auftritt des VfB Stuttgart. „Der Vater unseres Mannschaftskapitäns Christian Gentner ist unmittelbar nach dem Heimspiel gegen Hertha BSC im Stadion verstorben. Der VfB Stuttgart ist in diesen schweren Stunden mit seinen Gedanken ganz bei der Familie Gentner.“

Gentners Teamgefährten sind bestürzt

Auch für die Spieler des VfB Stuttgart geriet der 2:1-Erfolg gegen Hertha BSC schnell in den Hintergrund. Nach dem Abpfiff konnte und wollte sich niemand mehr zum sportlichen Geschehen äußern. In Instagram-Stories bekundeten Gentners Teamgefährten ihr Beileid. Sportvorstand Michael Reschke zeigte sich bestürzt und wollte ebenfalls nicht über die Partie sprechen.

Bereits kurz nach Spielende hatte es in den Katakomben der Mercedes-Benz Arena große Unruhe gegeben. Herbert Gentner war im Business-Bereich zusammengebrochen. Sohn Christian wurde noch in der Kabine informiert und eilte umgehend in den VIP-Bereich. Dort wurden sämtliche Veranstaltungen unterbrochen; Besucher und Journalisten wurden kurz nach 18 Uhr per Lautsprecher-Durchsage gebeten, das Stadion zu verlassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: