Donald Trump erhöht Strafzölle auf Stahl und Aluminium Türkische Lira verliert dramatisch an Wert

Von red/AFP/Reuters 

US-Präsident Donald Trump erhöht die Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der Türkei um das doppelte. Foto: AFP
US-Präsident Donald Trump erhöht die Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der Türkei um das doppelte. Foto: AFP

US-Präsident Donald Trump hat eine Verdopplung der Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der Türkei angeordnet. Die türkische Lira hat am Freitag angesichts von neuen US-Sanktionen dramatisch an Wert verloren.

Berlin - US-Präsident Donald Trump erhöht die Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der Türkei um das doppelte. Die Anordnung teilte Trump am Freitag im Internetdienst Twitter mit, nachdem die türkische Lira zuvor bereits auf ein Rekordtief gefallen war. „Unsere Beziehungen zur Türkei sind derzeit nicht gut“, schrieb er weiter.

Die Regierungen in Ankara und Washington streiten vor allem über die Festnahme des US-Geistlichen Andrew Brunson durch türkische Behörden. Die Ermittler werfen ihm Verbindungen zum Prediger Fethullah Gülen vor, der nach Darstellung der Regierung hinter dem Putschversuch vor zwei Jahren steht. Brunson weist die Vorwürfe zurück.

Lesen Sie hier: Den Tweet von Donald Trump zur Erhöhrung der Strafzölle:

Marktturbulenzen in der Türkei

Wegen des Streits haben die Nato-Partner Türkei und die USA bereits Minister des jeweils anderen Staates mit Sanktionen belegt. Der Streit trägt auch zu den Marktturbulenzen in der Türkei bei. Die türkische Lira stürzte am Freitag ab, sie hat um 19 Prozent an Wert verloren. Kurz nachdem US-Präsident Donald Trump die Erhöhung der Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der Türkei verkündete, notierte die Lira am Nachmittag bei 6,62 zum Dollar. Bereits am Morgen hatte die Lira nach Äußerungen des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan massiv an Wert verloren.

Lesen Sie jetzt