Die Korrespondenten der Doku – von links nach rechts: Bradley Whitford, Aasif Mandvi, America Ferrera, Arnold Schwarzenegger, Nikki Reed, Ian Somerhalder und Gisele Bündchen. Foto: Invision

In der Doku-Serie „Years of Living Dangerously“ sind Stars wie Gisele Bündchen und Arnold Schwarzenegger in besonderen Rollen zu sehen.

New York - Topmodel Gisele Bündchen ist bekannt dafür, sich gegen die globale Erwärmung zu engagieren. Ob als Botschafterin für das Umweltprogramm der UN oder aktuell als Star-Korrespondentin der Doku-Serie „Years of Living Dangerously“. Diese stellte sie gemeinsam mit ihren ebenfalls prominenten Mitstreitern am Mittwoch im American Museum of Natural History in New York vor.

In der neunteiligen Doku-Serie reisen Gisele Bündchen und die Schauspieler Arnold Schwarzenegger, Ian Sommerhalder, Nikki Reed und America Ferrera an verschiedene Orte der Welt, interviewen Experten und berichten Menschen, die von Umweltschäden betroffen sind.

Die Doku wird am 30. Oktober 2016 unter anderem auf Amazon, Vimeo und iTunes ausgestrahlt. Im Jahre 2014 erhielt die Dokumentation eine Emmy-Auszeichnung in der Kategorie „Herausragende Dokumentar- und Sachfilmeserien“ und den „Environmental Media Award“ – einen amerikanischen Umweltpreis.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie zu der Premiere.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: