Prinz Harry und Herzogin Meghan in Windsor. Foto: ALPR/AdMedia/ImageCollect

Sie haben sich entschieden: Prinz Harry und Herzogin Meghan starten ihr neues Leben in Santa Barbara. Bereits im Juli sind die zwei Royals dort fest in ihr neues Haus gezogen. Dort hoffen sie nun auf ein möglichst normales Leben - zwischen lauter Promis.

Prinz Harry (35) und Meghan Markle (39) haben ihr neues Zuhause gefunden: Wie das "People"-Magazin berichtet, kauften die zwei Royals ein Haus in Santa Barbara, etwa 160 Kilometer nördlich von Los Angeles. Ein Sprecher bestätigte mittlerweile, der Prinz und die Herzogin seien im Juli dieses Jahres bereits in ihr Familienhaus gezogen.

"Prinz Harry: Die Insider Story" hier auf Amazon bestellen

"Sie haben sich seit ihrer Ankunft in der ruhigen Zurückgezogenheit ihrer Gemeinde eingerichtet und hoffen, dass dies sowohl für ihre Nachbarn als auch für sie als Familie respektiert wird", heißt es weiter. Gegenüber "Page Six" erklärte eine Quelle, dass die beiden hofften, mit ihrem einjährigen Sohn Archie ein so normales Leben wie möglich führen zu können.

In Santa Barbara befinden sie sich zumindest in prominenter Gesellschaft, die Privatsphäre ebenfalls zu schätzen wissen dürfte: Oprah Winfrey (66) gehören mehrere Anwesen in der Gegend, zu ihren Nachbarn zählen Rob Lowe (56) und Ellen DeGeneres (62). Zuvor hatte sich die kleine Familie auch in Vancouver, Kanada, umgesehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: