Ulrich Raulff spricht im Literaturhaus. Foto: Marjan Murat

Der Historiker und Publizist Ulrich Raulff kommt im Literaturhaus in der Stuttgarter Innenstadt mit Wieland Backes ins Gespräch.

Kein Wort geht ihm so geschmeidig über die Lippen wie „Nein“, denn er weiß genau, was jeder Archivmeter in Marbach kostet. Und zugleich ist es die besondere Spürnase im Ankauf bedeutender Vor- und Nachlässe, die Ulrich Raulff auszeichnet.

Der Historiker und Publizist war seit 2004 Direktor des Deutschen Literaturarchivs und gibt dieses Amt Ende des Jahres auf, um als neuer Präsident dem Institut für Auslandsbeziehungen vorzustehen. Der ehemalige Feuilletonchef der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ ist ein umtriebiger Intellektueller und Autor glänzend geschriebener und kundiger Sachbücher. Ob zu Stefan Georges „Kreis ohne Meister“ (Beck Verlag 2009) oder über „Das letzte Jahrhundert der Pferde“ (Beck Verlag 2015): Raulff gehört zu den großen Köpfen der Zeit.

Mit ihm ins Gespräch kommt die Moderatorenlegende des „SWR Nachtcafés“ und Gründer der Initiative „Aufbruch Stuttgart“, Wieland Backes.

Ulrich Raulff: 9. Dezember, 11 Uhr, Literaturhaus, 07 11 / 22 02 17 47

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: