Werden in deutschen Mietshäusern die Namen auf den Klingelschildern verschwinden? Foto: dpa

Der Eigentümerverband Haus und Grund fordert, dass Vermieter die Namen auf Klingelschildern entfernen. Der Grund ist die neue Datenschutzgrundverordnung.

Berlin - Der Immobilien-Eigentümerverband „Haus und Grund“ empfiehlt seinen Mitgliedern, bei vermieteten Wohnung die Namensschilder der Mieter zu entfernen. In einem Interview mit der Bild-Zeitung sagte der Verbands-Präsident Markus Warnecke, nur so könnten Vermieter sicher sein, nicht gegen die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu verstoßen.

Sehen Sie weitere Informationen zu der Diskussion über die Namen auf Klingelschildern in unserem Video.

In Wien werden rund 220.000 Mieter die Namen auf ihren Klingelschildern verlieren, weil der Mieter einer Gemeindewohnung auf die DSGVO verwiesen hat. Dies hatte am Freitag ein Sprecher der kommunalen Hausverwaltung in Wien erklärt. Der Mieter hatte gemeint, dass durch den Namen auf dem Klingelschild seine Privatsphäre nicht ausreichend geschützt sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: