Spektakuläre Sprünge wird es an diesem Samstag auch beim 7. Dirt-Bike-Contest geben. Foto: Hass/Archiv

14 Tage lang wurde die Anlage im Tälesweg während eines internationalen Workcamps hergerichtet. Zum Abschluss steht an diesem Samstag der 7. Eislinger Dirt-Bike-Contest an.

Eislingen
Sie kommen aus Italien, Japan, Mexiko, Taiwan, der Türkei, der Ukraine sowie aus Deutschland, und sie haben rasch festgestellt, was es mit dem Sprichwort „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ auf sich hat. Zwei Wochen lang waren die jungen Leute in Eislingen im Einsatz, um die dortige Dirt-Bike-Piste auf Vordermann zu bringen und wettbewerbstauglich zu machen. Dazu hatte das städtische Kinder- und Jugendbüro – in Kooperation mit dem Verein Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten – wieder zu einem internationalen Workcamp eingeladen. Und wieder einmal gab es neben der Schufterei genügend Gelegenheiten, sich untereinander sowie die schwäbische Landschaft und Kultur kennenzulernen. Zum Abschluss wartet an diesem Samstag, 1. September, nun das pure Fahrvergnügen. Um 15 Uhr beginnt auf der frisch gerichteten Eislinger Anlage der siebte Dirt-Bike-Contest – mit rasanten Fahrten und spektakulären Sprüngen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: