Foto: Pressefoto Baumann

Die Stuttgarter Kickers schauen nach dem 2:1-Sieg gegen Freiburg II nach vorn.

Stuttgart - Dirk Schuster macht einen zufriedenen Eindruck: Der Trainer der Stuttgarter Kickers kann sich vor der Regionalliga-Partie am Sonntag (14 Uhr) beim 1. FC Eintracht Bamberg zurücklehnen - die Blauen haben mit dem 2:1-Sieg über Freiburg II den leichten Aufwärtstrend bestätigt und blicken wieder nach oben in der Tabelle.

"So wie gegen Freiburg will ich meine Mannschaft sehen", sagte Schuster, "daran müssen wir in Bamberg anknüpfen, die werden sich mit allem, was sie haben, gegen den drohenden Abstieg stellen." Dabei lobte der Trainer ganz besonders die Aufsteiger der Saison: Andre Olveira, Philip Türpitz, Patrick Auracher, Jerome Gondorf und Dominique Fennell.

Und da Schuster schon einmal bei warmen Worten war, klopfte er verbal seinen beiden Stürmern Mijo Tunjic und Dirk Prediger auf die Schultern: "Sie haben zuletzt sehr gut harmoniert, das war vor allem eine gute Reaktion von Mijo, der seine Denkpause von Frankfurt richtig verarbeitet hat." Gegen Bamberg werden die beiden wieder das Sturmduo bilden, ob aber Olveira (Kapselverletzung) und Mahir Savranlioglu (Nasenbeinbruch) einsatzfähig sind, wird sich noch weisen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: