Darmstadt Trainer Dirk Schuster wurde entlassen. Foto: dpa

Der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat auf die wochenlange Talfahrt reagiert und seinen einstigen Erfolgstrainer Dirk Schuster entlassen.

Darmstadt - Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat auf die sportliche Misere reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Dirk Schuster getrennt.

„Aufgrund der starken Gefährdung der in dieser Saison ausgerufenen Ziele und der nicht zufriedenstellenden sportlichen Entwicklung der Mannschaft haben wir uns zu dieser Entscheidung gezwungen gesehen“, begründete Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch am Montag die Freistellung des 51-Jährigen. Ein Nachfolger für Schuster steht noch nicht fest.

Nach nur sechs Punkten aus den vergangenen zehn Spielen beträgt der Abstand der Hessen zum Abstiegsrelegationsplatz lediglich noch vier Zähler. Sie trennten sich auch von den Co-Trainern Sascha Franz und Frank Steinmetz.

Schuster war am 11. Dezember 2017 als Nachfolger von Torsten Frings nach Darmstadt zurückgekehrt. Zuvor hatte er den Verein schon von Dezember 2012 bis Sommer 2016 betreut und in dieser Zeit von der 3. Liga in die Bundesliga geführt. Sein Vertrag gilt bis zum Saisonende.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: