Was hat es mit der CovPassCheck-App auf sich? Foto: viewimage / shutterstock.com

Der digitale Impfpass erleichtert den Nachweis der Corona-Schutzimpfung. Noch praktischer wäre es natürlich, wenn man die Zertifikate mehrerer Personen in einer App bündeln könnte. Wir zeigen, wie das geht.

Drei Apps, nur eine für alle

Neben der eigens für den digitalen Impfpass entwickelten CovPass-App, können die Impfzertifikate auch mit der Corona-Warn-App und der Luca-App eingescannt werden. Allerdings speichern die letztgenannten aktuell nur die Zertifikate einer Person. Lediglich die CovPass-App bietet die Funktion, mehrere Impfzertifikate auf einmal zu verwalten. Scannen Sie dazu einfach die QR-Codes Ihrer Angehörigen ein, um sie ebenfalls in der App abzuspeichern.

Eine weitere Möglichkeit, mehrere Impfzertifikate auf einem Smartphone zu speichern, wäre es, sich alle drei Apps herunterzuladen und pro App ein Zertifikat einzuscannen. Darüber hinaus lassen sich im Internet etliche Anleitungen finden, wie Sie die QR-Codes mit diversen Apps als Widget, Screenshot oder Wallet-Karte speichern. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, denn das Impfzertifikat enthält sensible persönliche Informationen. Man sollte sich also vor der Nutzung einer solchen Anwendung genau informieren, wer dafür verantwortlich ist und wie mit den Daten umgegangen wird.

Mehrere Impfzertifikate in der CovPass-App verwalten

Damit Sie in der CovPass-App nicht den Überblick verlieren, können Sie ein Zertifikat favorisieren. Dieses wird dann auf dem Startbildschirm der App angezeigt. Das favorisierte Zertifikat erkennen Sie an dem kleinen weißen Stern, der sich rechts neben dem Namen befindet. Das favorisierte Zertifikat muss nicht Ihr eigenes sein. Sie können jedes Zertifikat markieren und die Auswahl jederzeit ändern.

Lesen Sie jetzt weiter: Welche App scannt welchen QR-Code?

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.