Wer ist der Dieb? Foto: dpa

Ein Unbekannter hat es in Leinfelden-Echterdingen auf Handwerker und Zulieferer abgesehen. Wenn sie ihr Fahrzeug kurz verlassen, klaut er daraus Geld und Handys. Das Muster spricht laut Polizei für eine Serie.

Leinfelden-Echterdingen - Einen ihrer Handwerker hat es offenbar getroffen. Eine Frau, die an der Schillerstraße in Oberaichen wohnt, hat jüngst wohl einen Fall mitbekommen, bei dem ein unbekannter Serientäter zugeschlagen hat. Ihr Haus ist zurzeit eine Baustelle, sagt die Frau, wegen Renovierungsarbeiten. Vergangene Woche fehlte dann plötzlich der Rucksack eines Bauarbeiters, der bei ihr daheim werkelt. Der Rucksack wurde anscheinend aus dem Baustellenfahrzeug entwendet, darin: Bargeld und zwei Mobiltelefone. „Den Rucksack fand mein Mann dann ein paar Hundert Meter irgendwo am Straßenrand wieder“, berichtet die Anwohnerin. „Die Wertsachen wurden mitgenommen, den Rest hat der Dieb im Rucksack gelassen.“

Das Vorkommnis ist kein Einzelfall. Seit Mitte Juni sind bei der Polizei etliche Fälle aufgeschlagen, die ein ähnliches Muster zeigen. Bis dato verzeichnet der Polizeiposten Leinfelden insgesamt 20 Anzeigen von Geschädigten. Das zuständige Polizeipräsidium Reutlingen geht davon aus, dass es sich um einen Serientäter handelt, da die immer gleiche Vorgehensweise erkennbar sei.

Die Betroffenen sind zur Tatzeit mit ihren Gedanken woanders

Der Dieb hat es auf die Autos von Handwerkern, Paketdienstfahrern und Spediteuren abgesehen. „Der Täter wartet den Zeitpunkt ab, in dem die Anlieferer oder Handwerker sich für einen kurzen Moment vom Fahrzeug entfernen“, sagt Christian Wörner, der Sprecher des Polizeipräsidiums. Dann verschaffe er sich Zugang zum Fahrzeug, und klaue Rucksäcke, Geldbeutel oder Mobiltelefone. „Die Leute, die es betrifft, arbeiten zu dem Zeitpunkt und sind mit ganz anderen Dingen beschäftigt“, so Wörner, „Das macht sich der Täter zunutze.“ Diebstähle sind zwar keine Seltenheit auf den Fildern, aber diese Serie sei bemerkenswert. Bisher kam es in Leinfelden, Musberg, Oberaichen und Echterdingen zu solchen Diebstählen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: