Ein Mann wird in Bietigheim-Bissingen beim Klauen ertappt und rastet aus. Foto: dpa

Nach einem Diebstahl in einem Einkaufszentrum in Bietigheim-Bissingen kommt es zwischen dem 33 Jahre alten Täter und dem Ladendetektiv zu einem handfesten Streit. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Bietigheim-Bissingen - Nachdem ein Ladendetektiv am Freitagabend einen 33-Jährigen in einem Einkaufszentrum in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) beim Klauen erwischt hatte, ist es zwischen den beiden Männern zu einem handfesten Streit gekommen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen räuberischen Diebstahls.

Flaschen entsprechend präpariert

Laut der Polizei hat der Detektiv gegen 18.30 Uhr in einem Einkaufszentrum in der Talstraße den jungen Mann dabei beobachtet, wie er insgesamt neun Flaschen hochprozentigen Alkohols in seinen Rucksack packte. Dabei hatte der 33-Jährige die Flaschen so präpariert, dass kein Alarm ausgelöst wurde, als er das Gebäude verließ. Zu Details schweigt die Polizei.

Als der 33-Jährige ohne zu bezahlen durch den Kassenbereich ging, sprach der Ladendieb ihn an. Daraufhin schlug der Täter mit der Faust auf den Detektiv ein und rannte weg. Dieser folgte dem 33-Jährigen. Er holte ihn ein, woraufhin der Täter weiter um sich schlug. Erst mit Hilfe eines Kunden konnte der Mann festgehalten werden. Die Polizei nahm ihn noch vor Ort fest. Die Kriminalpolizei hat den Fall übernommen. Gegen den 33-Jährigen laufen nun Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: