Dialekt-Tagung in Stuttgart Warum Liedermacher Pius Jauch gerne Schwäbisch schwätzt

Von Sophie Rink 

Liedermacher Pius Jauch im Video-Interview. Foto: Sophie Rink
Liedermacher Pius Jauch im Video-Interview. Foto: Sophie Rink

Der Mundart-Künstler Pius Jauch erklärt uns im Video-Interview seine Liebe zum Schwäbischen – und verrät, warum er sich manchmal nicht traut, seinen Dialekt zu sprechen.

Stuttgart - Welche Zukunft hat der Dialekt in Baden-Württemberg? Ministerpräsident Winfried Kretschmann will das wissen und veranstaltet deshalb eine große Dialekt-Tagung im neuen Schloss in Stuttgart. Mit Wissenschaftlern, Künstlern, Lehrern, Politikern – und ganz normalen Leuten.

Vor allem interessiert ihn: Spricht von den Jungen überhaupt noch jemand richtig Mundart? Pius Jauch tut es. Der Liedermacher pflegt mit Hingabe die alte schwäbisch-alemannische Mundart seines Heimatdorfes Bösingen bei Rottweil. Warum? Wir haben mit ihm gesprochen.

Lesen Sie jetzt