Kevin Großkreutz nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund mit seiner Tochter auf dem Rasen der Düsseldorfer Arena. Foto: dpa

War es nun das Spiel des Lebens von Kevin Großkreutz gegen seinen Herzensverein Borussia Dortmund? Zumindest hat es ihn emotional sehr bewegt, wie er auf Instagram verkündet.

Düsseldorf - Für den langjährigen Borussen Kevin Großkreutz war es ein großer Auftritt in der mit 32 110 Besuchern gut gefüllten Düsseldorfer Arena. „Als ich mit meiner Tochter vor der BVB-Kurve stand, haben wir beide Gänsehaut bekommen. Das war ein sensationeller Tag. Wir können stolz auf unsere Leistung sein“, sagte der 31-Jährige, der später noch die Kabine der ehemaligen Kollegen aufsuchte und mit Reus das Trikot tauschte.

2011 und 2012 hatte Großkreutz mit Dortmund den Meistertitel gewonnen, war 2014 sogar Weltmeister geworden, wenn auch ohne Einsatz. 2015 hatte er die Westfalen verlassen. „Das wird immer mein Verein bleiben und ich werde immer BVB-Fan sein“, sagte Großkreutz. Nach bewegten Zwischenstationen beim VfB Stuttgart und SV Darmstadt 09 spielt er nun beim KFC Uerdingen.

Dort nutzte er seinen Auftritt im Düsseldorfer Stadion im Anschluss an die Begegnung für einige Postings auf Instagram, um seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Zu einem Foto mit seiner Tochter zollte er seinem Verein KFC Uerdingen Respekt "für diesen Kampf". Dann schreibt er zu seiner Begegnung mit dem BVB Dortmund: "Meine Tochter und ich werden diesen Augenblick vor der Kurve nie nie niemals vergessen."

Später teilte Großkreutz dann auf seinem Instagram-Account noch einen TV-Ausschnitt, der ihn gemeinsam mit seiner Tochter vor den Dortmunder Fans zeigt. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: