Finden in Stuttgart Spiele der Fußball-EM 2024 statt? Foto: Bongarts

Der Deutsche Fußball-Bund hat an diesem Freitag bekanntgegeben, dass er sich um die Ausrichtung der EM 2024 bemühen will. Mit Stuttgart als möglichem Spielort?

Stuttgart - Bekommen die Fußball-Fans in Stuttgart im Jahr 2024 einen ganz besonderen Leckerbissen serviert? Seit Freitag ist klar, dass sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für die Ausrichtung der EM 2024 bewirbt. Gelingt dies, wird in sieben Jahren in zehn Stadien in Deutschland gespielt. Städte, die sich als Spielort qualifizieren wollen, können beim DFB ab sofort ihre Bewerbung abgeben. Es gilt als sicher, dass auch Stuttgart eine Bewerbung abgibt.

Sollte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit seiner Bewerbung für die kontinentalen Titelkämpfe in gut sieben Jahren erfolgreich sein, hätte die Landeshauptstadt sicher Interesse, Spielort zu werden, sagte der Sprecher der Stadion NeckarPark GmbH & Co. KG, Jörg Klopfer, am Freitag der Deutschen Press-Agentur (dpa). „Wir haben schon bei der WM 2006 gezeigt, dass die Mercedes-Benz Arena eine tolle Spielstätte ist“, erklärte Klopfer. „Stuttgart war immer Spielort bei großen internationalen Turnieren.“

Eisenmann drückt die Daumen

Auch die Landesregierung hofft, dass Stuttgart Austragungsort wird. Sollte der DFB mit seiner Bewerbung erfolgreich sein, würde es die Kultus- und Sportministerin Susanne Eisenmann (CDU) begrüßen, wenn auch die Mercedes-Benz Arena als Spielstätte zum Zug käme.

„Die Landeshauptstadt hat nicht nur bei der WM 2006 bewiesen, dass sie eine hervorragende Gastgeberin für internationale Sportereignisse ist. Insofern hoffe ich, dass es mit der Bewerbung klappt und drücke dem DFB die Daumen“, sagte Eisenmann der „Heilbronner Stimme“.

Nach 2006 und der WM in Deutschland wäre das also das nächste Fußball-Großereignis, das nach Stuttgart kommt. Damals hatte die schwäbische Stadt vor allem rund um das Spiel um Platz drei zwischen Deutschland und Portugal weltweit begeistert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: