Am Rande der Deutschland-Tour ist in Marbach am Neckar dieses hochwertige Rennrad gestohlen worden. Foto: privat

Ein Betreuer-Team hat am Sonntag während der Deutschland-Tour am Sportplatz in Marbach am Neckar seine Rennfahrer mit Getränken versorgt und dort ein teures Profi-Rennrad vergessen. Am Montag war das Rad nicht mehr auffindbar.

Marbach am Neckar - Als die Radprofis im Rahmen der „Deutschland Tour“ am Sonntag auch durch Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg) ordentlich Tempo gemacht haben, haben sie nicht nur die zahlreichen Radfans entlang der Strecke begeistert. Ein Betreuer-Team hatte am Sportplatz ein Rennrad der Marke „Canyon“ schlicht und einfach vergessen. Gefreut hat sich darüber offenbar ein Dieb, denn das Rad war am Montag verschwunden.

Rad aus Carbon kostet mehrere tausend Euro

Wie die Polizei berichtet, hatten die Betreuer des Profi-Teams ihr Fahrzeug in der Weimarstraße auf Höhe einer Scheune beim Sportplatz abgestellt. Während die Betreuer das Team zwischen 15.25 Uhr und 15.45 Uhr dort mit Getränken versorgten, stellten sie das schwarze Ersatz-Rennrad neben dem Fahrzeug ab. Als sie ihre Zelte abbrachen, ließen sie das Rad versehentlich zurück. Als sie es am Montag abholen wollten, war das Rennrad nicht mehr da.

Die Polizei geht nun davon aus, dass das Rad im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen wurde. Es handelt sich um ein Rennrad mit einem mattschwarzen Carbon-Rahmen auf dem in roter Schrift der Markenname Canyon steht. Der Sattel besteht ebenfalls aus Carbon und trägt die Aufschrift Tune. Der Wert des Rades beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise zum Verbleib des Rades unter der Telefonnummer 07144/900-0.

Hier kann man die Ereignisse der Deutschland-Tour in unserem Newsblog noch einmal nachlesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: