Die Österreichischen Bundesbahnen sind zufrieden mit dem vor drei Jahren von der Deutschen Bahn übernommenen Nachtzuggeschäft. "Der Plan ist aufgegangen", sagte der ÖBB-Chef Andreas Matthä der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Wien - Die Österreichischen Bundesbahnen sind zufrieden mit dem vor drei Jahren von der Deutschen Bahn übernommenen Nachtzuggeschäft. "Der Plan ist aufgegangen", sagte der ÖBB-Chef Andreas Matthä der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Im Jahr 2019 gab es je nach Strecke Zuwächse von bis zu 20 Prozent bei den Fahrgastzahlen der "Nightjets". Im Schnitt seien die Fahrgastzahlen in den Nachtzügen um 11 Prozent gestiegen. Mit anderen Bahngesellschaften in Europa werden derzeit neue Destinationen verhandelt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: