Die Startaufstellung der Deutschen gegen die Slowakei. Foto: Getty Images Europe

Die deutsche Nationalmannschaft hat das Achtelfinale gegen die Slowakei mit 3:0 gewonnen. Wir haben die Einzelkritik für die deutschen Akteure.

Lille - Das deutsche Team hat beim 3:0 gegen die Slowakei eine beeindruckende Vorstellung geboten. Besonders auffällig war ausgerechnet jener Spieler, der gar nicht in der Startelf erwartet worden war.

Der deutschen Nationalmannschaft gelang beim 3:0 gegen die Slowakei ein Einstand nach Maß. Bereits nach acht Minuten brachte Abwehrchef Jerome Boateng die Mannschaft mit einem Schuss aus der zweiten Reihe in Führung. Mesut Özil hätte vom Punkt erhöhen können, vergab aber den Elfmeter nach Foul an Mario Gomez.

Die Nationalmannschaft gab aber auch in der Folgezeit den Ton an. Mario Gomez (43.) erhöhte kurz vor der Pause auf das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:0. Nach der Pause erhöhte Julian Draxler auf 3:0 (63.). Deutschland steht damit im Viertelfinale und trifft auf den Sieger der Partie Spanien gegen Italien.

Wir haben die Einzelkritik der eingesetzten Spieler. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: