Er ist der Oldie im DFB-Team: Der Stürmer und Rekordtorschütze Miroslav Klose feiert am Pfingsmontag seinen 36. Geburtstag. Trotz seines Alters kommt ihm bei der WM eine Jokerrolle zu.

Er ist der Oldie im DFB-Team: Der Stürmer und Rekordtorschütze Miroslav Klose feiert am Pfingsmontag seinen 36. Geburtstag. Trotz seines Alters kommt ihm bei der WM eine Jokerrolle zu.

Santo André - Miroslav Klose kommt aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Nach der Krönung zum Rekordtorschützen in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft steht am Montag wieder einmal im Kreise der DFB-Kollegen eine Geburtstagsfeier für den nun 36-Jährigen an. „Es ist ein besonderer Geburtstag, er ist jetzt Rekordtorschütze der Nationalmannschaft, seine Karriere ist unglaublich“, rühmte Teammanager Oliver Bierhoff. „Wir alle wünschen, dass er jetzt nochmal bei der WM einen draufsetzt.“

Klose stieg am Freitag beim 6:1 gegen Armenien durch seinen 69. Treffer im Adler-Trikot zur alleinigen Nummer 1 vor Gerd Müller auf. „Diese Marke ist sensationell. Es ist eine tolle Sache für ihn, diesen Torrekord zu haben. Er hat das verdient“, sagte Bundestrainer Joachim Löw. „Der Torrekord bedeutet mir natürlich Einiges, aber eigentlich war es mir von Anfang an wichtiger, wieder in Form zu kommen“, stellte Klose selbst klar.

Jetzt jagt der Stürmer von Lazio Rom (14 WM-Treffer) den WM-Torerekord des Brasilianers Ronaldo (15), möglicherweise in der Jokerrolle. „Ich bin auf alles eingestellt. In welcher Form auch immer will man der Mannschaft helfen“, erklärte Klose bescheiden. Am Pfingstmontag aber steht er erstmal im Mittelpunkt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: