Der neue Chef-Lobbyist der Deutschen Bahn: Ronald Pofalla. Foto: dpa

Ex-Kanzleramtsminister Ronald Pofalla beginnt heute als Cheflobbyist bei der Deutschen Bahn. Er wird Generalbevollmächtigter für politische und internationale Beziehungen.

Berlin - Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) hat seine neue Stelle als Cheflobbyist der Deutschen Bahn angetreten. Der 55-Jährige ist Generalbevollmächtigter für politische und internationale Beziehungen bei dem bundeseigenen Konzern.

Der geplante Wechsel war bereits vor einem Jahr bekanntgeworden und hatte Kritik hervorgerufen. Bahnchef Rüdiger Grube hielt aber an Pofalla fest. Schließlich wurde eine Karenzzeit von zwölf Monaten vereinbart. Pofalla soll zu einem späteren Zeitpunkt in den Bahn-Vorstand aufrücken. Sein Bundestagsmandat legte er mit Wirkung zum 31. Dezember nieder, wie die "Rheinische Post" (Freitag) berichtete.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: