In Dettingen entzündete sich laut der Polizei vermutlich der Brand selbst. Foto: SDMG

Gleich zwei Mal brennt es im Kreis Esslingen auf Ackerflächen. Aufgrund der Trockenheit können sich die Flammen schnell ausbreiten. Die Feuerwehr rückt an.

Dettingen/Unterensingen - Gleich zwei Flächenbrände hat es am Dienstag im Kreis Esslingen gegeben. In Dettingen (Kreis Esslingen) entzündete sich laut der Polizei ein Weizenfeld vermutlich selbst. Der Schaden beträgt rund 10 000 Euro. Aufgrund der Trockenheit breiteten sich die Flammen auf einer Fläche von rund vier Hektar schnell aus. Die Feuerwehr rückte gegen 15.30 Uhr aus und konnte den Brand rasch löschen. In Unterensingen bei Nürtingen setzte am Abend vermutlich eine weggeworfene Zigarettenkippe einen bereits abgeernteten Teil eines Ackers zwischen der Esslinger Straße, der K 1219 und den Grienwiesen in Brand. Die Feuerwehr erstickte auch hier die Flammen schnell.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: