Die Feuerwehr wurde zu einem Dachstuhlbrand nach Dettingen an der Erms gerufen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

In der Nacht zum Montag ist es im Kreis Reutlingen zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund 150.000 Euro.

– Bei dem Brand des Dachstuhls eines Wohnhauses in Dettingen an der Erms (Landkreis Reutlingen) ist ein Schaden von mehr als 150.000 Euro entstanden.

Die beiden Bewohner retteten sich in der Nacht zum Montag rechtzeitig ins Freie, wie die Polizei mitteilte. Demnach gab es keine Verletzten.

Die Einsatzkräfte löschten die Flammen, bevor sie auf angrenzende Gebäude übergriffen. Das Haus wurde durch den Brand unbewohnbar. Die Brandursache war zunächst unklar.