Foto: Netzwerk

Zutatenliste und Anleitung: Kochen Sie das Rezept nach!

Ragout von geschmorten Entenkeulen

2 Zwiebeln | 1 kleine Karotte | 1/4 Knollensellerie | 2 Lauchzwiebeln | 2 Entenkeulen | Salz | Pfeffer | Keimöl | 1 EL Tomatenmark | Rosmarin | 1 Sternanis | 10 Wacholder-beeren | 10 Pimentkörner | 1 TL Pfefferkörner | 2 Nelken | 2 Lorbeerblätter | Portwein

Zwiebeln, Karotte und Sellerie in walnussgroße Stücke, Lauch in Ringe schneiden.

Die Entenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen und in einer großen Pfanne mit Keimöl anbraten. Zwiebeln, Karotte und Sellerie zugeben und mitrösten. Sobald Fleisch und Gemüse goldbraun sind, Lauchringe, Tomatenmark und Gewürze zugeben. Nach weiteren 2 Minuten alles mit Portwein ablöschen. Wenn der Wein fast verkocht ist, das Ganze mit Wasser knapp bedecken und ca. 30 Minuten – im 150°C heißen Umluftofen oder mit Deckel auf der Herdplatte – schmoren lassen.

Bratapfel

4 Äpfel | 1 TL Speisestärke | 20 g Butter | Salz | Pfeffer

In der Zwischenzeit die Äpfel ungefähr 1 cm unterhalb des Stiels horizontal durchschneiden. Die Apfeldeckel mit Stiel zur Seite legen, die unteren Apfelteile mit einem Löffel oder einem Parisienne-Ausstecher aushöhlen.

Wenn die Entenkeulen gar sind, aus der Soße nehmen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in grobe Stücke schneiden. Stärke mit kaltem Wasser anrühren. Die Soße durch ein Sieb passieren und mit Stärke und Butter binden. Das Fleisch zurück in die Soße geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die ausgehöhlten Äpfel füllen. Die Äpfel mit dem Deckel verschließen und im Ofen bei 160°C ca. 15–20 Minuten garen.

Anrichten

Ragout auf Tellern anrichten, gefüllte Bratäpfel platzieren und servieren.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von der Verlagsedition netzwerk zur Verfügung gestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: