Der Weg zur Großen Koalition Sondierung beendet - und jetzt?

Von StZ 

Angela Merkel könnte wohl frühestens Ende März erneut als Bundeskanzlerin vereidigt werden. Foto: dpa
Angela Merkel könnte wohl frühestens Ende März erneut als Bundeskanzlerin vereidigt werden. Foto: dpa

Die Sondierungsgespräche von Union und SPD sind Geschichte, der Weg in eine Große Koalition aber unter Umständen noch weit. Diese Hürden müssen die potenziellen Koalitionäre noch überwinden.

Berlin - Union und SPD können sich erneut eine Zusammenarbeit vorstellen. Aber der Weg zu einer Großen Koalition hält noch einige Hürden bereit.

Am Freitag haben die Gremien von CDU und SPD getagt und das Sondierungsergebnis bewertet. Die CSU wird erst am Montag tagen. Die SPD-Spitze hat eine Empfehlung an die Delegierten eines Sonderparteitags ­abgegeben, der am 21. Januar über die Aufnahme von Verhandlungen abstimmt.

Lesen Sie hier: Alle aktuellen Entwicklungen in unserem Newsblog

Sollte der SPD-Parteitag am 21. Januar den Weg für Verhandlungen mit der Union frei machen, steht letztlich bei den Sozialdemokraten noch ein Mitgliedervotum über das Verhandlungsergebnis an. Dafür werden mindestens zwei Wochen veranschlagt. Sollte alles glatt laufen, würde Angela Merkel wohl frühestens Ende März erneut als Bundeskanzlerin vereidigt werden. Falls nicht, wäre wieder alles offen.

Lesen Sie jetzt